HomeBeiträge3 Fragen an...Vogelfrei

3 Fragen an...Vogelfrei

In der Reihe „3 Fragen an...“ stellen wir kurz und knackig Mainzer Gründerinnen und Gründer vor. Wir beginnen mit  Vogelfrei.
Artikel teilen
3 Fragen an...Vogelfrei

In der Reihe „3 Fragen an...“ stellen wir kurz und knackig Mainzer Gründerinnen und Gründer vor. Wir beginnen mit Vogelfrei.

Vogelfrei ist ein Barkeeper-Service und wurde von Momme Schlie und Andreas Gietzen im März 2018 gegründet. Als letzte Generation der legendären Panama Bar wollten sie ihre Philosophie und ihr Können rund um Craft Cocktails, Event- und Projektplanung in ihrem eigenen Unternehmen weiterführen.

Warum der Name Vogelfrei?

Weil wir keine feste Bar haben, sondern immer draußen freistehen. Das bedeutet, das Event hängt in diesem Moment an uns, wir können in jedem Moment scheitern- das ist volles Risiko aber auch die absolute Freiheit unsere Ideen umzusetzen.

Träumt ihr nachts von eurer Gründung?

M: Nein, ich brauche den effektiven Schlaf, deswegen träume ich nicht. Träumen ist zu komfortabel.

A: Nein- obwohl, manchmal schon, wenn Veranstaltungen anstehen.

Was bedeutet für euch Mainz?

M: Rhein, Altstadt, Herbst- ich kam in einem wunderschönen Herbst nach Mainz, das hat sich in meiner Erinnerung eingebrannt.

A: Mainz ist die perfekte Stadt, nicht zu groß, nicht zu klein. Ich kenne viele Städte von Norden nach Süden, aber nirgends sind die Menschen einfach so nett wie hier. In Mainz kannst du einfach Mainzer sein, wenn du willst.

Artikel teilen